Handy-Recycling

im Raum Rastatt

Für jedes abgegebene Alt-Handy erhält der NABU 1,60 Euro von der Telefónica Deutschland Group. Das Geld fließt in das Naturschutzgroßprojekt Untere Havel. Die Untere Havelniederung ist das größte und bedeutsamste Feuchtgebiet im Binnenland des westlichen Mitteleuropas. Mehr als 1.100 stark gefährdete und vom Aussterben bedrohte Tier- und Pflanzenarten kommen in der Unteren Havelniederung vor. Der NABU will den Fluss in den kommenden zwölf Jahren wieder naturnah gestalten und in der Region Naturparadiese schaffen.

 

Diese Geräte enthalten wertvolle Rohstoffe. Wenn sie im Hausmüll landen, gefährden sie die Umwelt durch Schadstoffe. Ziel der Kampagne ist es, mehr Elektrogeräte dem Recycling zuzuführen, und möglichst viele Menschen dafür zu sensibilisieren, dass die Verwertung von Elektroschrott notwendig für eine nachhaltige Wirtschaftsentwicklung ist.

 

Mehr dazu hier


Handysammelstellen

Eine NABU-Sammelbox wird in Kürze im Hotel Krone in Rastatt-Förch (Favoritestraße 28) aufgestellt.

 

Außerdem gibt es die Sammelaktion "Althandys retten Berggorillas" der Mitarbeiter des Freiwilligen Ökologischen Jahres (FÖJ) der Stadt Rastatt. An folgenden Stellen können Althandys abgegeben werden:

 

-> Bürgerbüro der Stadt Rastatt (Herrenstraße 15)

-> Weltladen Rastatt (Schlossstraße 4)

-> Central-Apotheke Rastatt (Kaiserstraße 4)